Hörenswertes

Bilder

Beim Zuhören entstehen im Kopf Bilder – „Kopfkino“.

Gefühl

Das Hören von Musik ist immer ein sinnliches Erlebnis. Musik löst Gefühle aus – ob absolute Musik oder Programmmusik.

Absolute Musik

…ist Musik, die für sich steht. Sie will nichts Bestimmtes darstellen.

Beethovenbilder

Für einen Opernregisseur ist es wichtig, dass er möglichst immer Bilder in einer Musik sieht, auch dort, wo der Komponist eigentlich gar keine Bilder „komponiert“ hat, wie z.B. in einer Beethoven-Sinfonie.

Waldweben 1 + Waldweben 2

In Richard Wagners Oper „Siegfried“ gibt es eine Szene, die „Waldweben“ heißt. Hans Walter Richter findet es sehr beeindruckend, wie hier alleine mit der Musik eine Handlung erzählt.

Einleuchten

Programmmusik ist Musik, die Bilder im Kopf des Zuhörers erzeugen will. Trotzdem hört sie natürlich jeder anders, und jeder hat auch andere Bilder im Kopf. Das muss aber gar nicht falsch sein, findet Hans Walter Richter.

Eingeengt

In der Musikgeschichte gab es schon einmal einen großen Streit darüber, was besser ist: Programmmusik – also Musik, die Geschichten erzählt – oder absolute Musik, das ist die Musik, die einfach für sich steht.

Arie

Eine Oper erzählt immer eine Geschichte. Aber wenn eine Arie gesungen wird, dann steht die Handlung still. Die Arie malt ein Gefühl aus, eigentlich genau so wie ein Popsong.

© Hessischer Rundfunk 2017 | Datenschutz | Impressum